Sie haben folgende Möglichkeiten (diese werden in Ihrem Depotwechsel-Formular berücksichtigt):

  1. - nicht ausgeglichene/angerechnete Veräußerungsverluste (ohne Aktien) können übertragen werden
  2. - nicht ausgeglichene/angerechnete Veräußerungsverluste (aus Aktien) können übertragen werden
  3. - nicht ausgeglichene/angerechnete ausländische Quellensteuer können übertragen werden
  4. - der bisherige Freistellungsauftrag kann aufgelöst werden
  5. - das bisherige Depot kann aufgelöst werden
  6. - Sparpläne können Sie löschen lassen
  7. - Bruchstücke können verkauft werden und der Erlös wird auf Ihr gewünschtes Konto gutgeschrieben
  8. - Sie können den Zeitpunkt des Depotwechsels selbst festlegen